AVERYS in Stichworten
Firmengeschichte
Unternehmensphilosophie und Worte des Präsidenten
Struktur
Märkte
Vertriebsnetze
Welt Ausrichtung
• Firmengeschichte
Erwerb durch Equistone Partners Europe.
Erwerb von Stow.
Erwerb von Tixit.

Erwerb durch einen von LBO France verwalteten Investment Fond (andere Aktionnäre 21 Centrale Partners, Cogepa und Synergie Finance).

Erwerb von Standard (Türkei).

Sortie de Bourse (OPA im Dezember 2005, OPR-RO im Dezember 2006).

Erwerb durch einen von 21 Centrale Partners verwalteten Investment Fond (andere Aktionnäre Cogepa und Synergie Finance)


Aufgrund der Konzentration auf das Hauptgeschäft ändert die Gruppe ihren Namen in "AVERYS".


GPRI verkauft den Unternehmensbereich Profilherstellung, um sich auf den stetig wachsenden Geschäftszweig der Regalsysteme und Industriemöbel zu konzentrieren.


Übernahme von FL&Co sowie Gründung des Gemeinschaftsunternehmens WANDALEX FERALCO in Polen. FL&CO wird nach Geschäftszweigen in zwei Unternehmen aufgespaltet: FERALCO und LAPOUYADE. Dadurch gelingt es der GPRI-Gruppe, sich auf dem europäischen Markt für Regalsysteme durchzusetzen.



Kauf von ACIAL, einem auf Metallmöbel spezialisierten Unternehmen.



RENAISSANCE INVESTISSEMENTS (ein von AXA Private Equity verwalteter Investmentfonds) erwirbt GPRI.



Kauf von SLP (SAAR-LAGER- UND PROFILTECHNIK), Unternehmen für Regalsysteme in Deutschland.



Einführung an der Pariser Nebenbörse.



Gründung der Gruppe GPRI durch Zusammenschluss der Unternehmensbereiche Profilherstellung und Regalsysteme von USINOR und SACILOR, wobei DUWICQUET (heute DUWIC) hauptsächlich den Bereich Regalsysteme abdeckt, während sich die Unternehmen PROFILAFROID und PROFILÉ ET TUBES DE L’EST SA vorwiegend auf die Profilherstellung konzentrieren.